Bawa Abudu "Fura da Madara"

In seinem zweiten Album vereint Bawa Abudu die Vielfalt des afrikanischen Kontinents in 13 überzeugenden Titeln. Auf dem ersten Sommeralbum des noch jungen Jahres 2006 warten eine Mischung aus klassischem Reggae und modernem Hausa- Pop auf den geneigten Hörer. „Fura da Madara“ Wie? Sie verstehen kein „Hausa“? Immerhin ist „Hausa“ die nach „Kiswhahili“ häufigste verwendete Sprache Afrikas. Der Albumtitel bedeutet „Getränk aus Milch und Mais“. Dieser Drink, der im Übrigen ohne Alkohol auskommt, ist vielen Afrikanern als „Food for the brain and soul“ bekannt. In diesem Sinne versteht Bawa Abudu auch sein Anliegen. Unterstützt wird Bawa Abudu durch zahlreiche Gastmusiker, wie dem Spezialisten für authentische Toastings Dr. Ring Ding (bekannt durch seine Zusammenarbeit mit HBlockx) oder den nigerianischen Rappern von TuKlan (Lagos Radio Award 2004). Anspieltipps: Die ganze Bandbreite des künstlerischen Schaffens von Bawa Abudu lässt sich in melancholischen Titeln wie „Hadéré“ oder mit dem reissenden Dance Titel „Bari Tankama“ erleben. Nicht zu vergessen der 2005 Edit ihres Erfolgssongs „Ayamayoto“, der als meistgespielter Titel im Radio von Ghana gilt, der Heimat des Sängers und Komponisten Bawa Abudu. Bawa Abudu - Vertreibt den kalten Winter im Handumdrehen – garantiert, ab den 10.01.06!

 

Mehr: www.bawaabudu.com

 

 

"Fura da Madara" Tracklist:

 

  1. Mekinaso
  2. Kankani
  3. Bari Tankama
  4. Balarabe
  5. Mungane
  6. Nkrumah
  7. Ayamayoto (2005 Edit)
  8. Mai Barra
  9. Hadéré
  10. Wolgida Sausé
  11. Memuna
  12. Jambo Buana
  13. Jah Tamakai Mu

11,99 €

  • Sold Out

Write a comment

Comments: 0